Zwischen Tür und Angel

Sitcom

April und Jack Nardini sind eigentlich ein Paar wie aus dem Bilderbuch, doch sie haben ein echtes Problem, sie sehen sich lediglich 15 Minuten täglich. Sie führen ansonsten ein normales Leben, das von Arbeit und Geldsorgen geprägt ist. dass es in einem Haushalt mit drei heranwachsenden Sprößlingen (Gemmy, Michael und Christopher) zu leichtem Chaos kommt versteht sich fast von allein. Da gibt es Probleme satt, aber auch viel zu lachen. Als die Beggs ins Nebenhaus ziehen, prallen zwei Welten aufeinander. Einig sind sie sich darüber, dass sie mit ihren spießigen Nachbarn nicht viel gemeinsam haben. Trotzdem hilft man sich natürlich gegenseitig aus. Alles in allem ein beharrlicher Angriff auf die Lachmuskeln.

Die Serie war in den USA ein völliger Flop. Es existiert deshalb auch nur eine (angefangene) Staffel. Nur zwei Episoden wurden davon in den USA ausgestrahlt, dann kippte Fox die Serie bereits wieder aus dem Programm. Da Fox aber anscheinend schon mehrere Episoden vorproduziert hatte, existierten neun Episoden, die aber vollständig nur in Deutschland bei ProSieben ausgestrahlt wurden. Später wurde die Serie dann mehrfach auf Premiere ausgestrahlt.

Die Serie wurde von Amy Sherman (Supervisor von Roseanne) produziert. Die einzelnen Episoden der Sitcom sind jeweils rund 23 Minuten lang. Die Reihenfolge entspricht der in den USA ursprünglich vorgesehenen Ausstrahlung.


ThemenChannel CyberSerien von Familie-im-Web

© 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken